Multivision

LIVE-REPORTAGEN. Faszination auf Großbildleinwand

Reisen | Abenteuer | Unterhaltung | Live

Liebe Reise- & Fotofreunde, seit Frühjahr 2019 veranstalten wir mit der Gemeinde Merchweiler als Kooperationspartner im Rahmen der photoMission faszinierende Live-Reportagen (Multivisionsshows) aus aller Welt im schönsten Saal des Saarlandes.

Die photoMission geht weiter! Ab Oktober 2023 präsentieren wir alle Live-Reportagen mit der hellsten und brillantesten Bildprojektion des Saarlandes und der Geschichte der photomission! Damit euch die Fotos und Geschichten unserer Referenten in noch beeindruckenderer Qualität auf Großbildleinwand begeistern können, nutzen wir ab sofort einen mit 20.000 Ansi-Lumen ca. viermal leistungsfähigeren High-End Projektor. Überzeugt euch selbst.

Wir freuen uns jetzt schon Sie wieder im besonderen Ambiente des Großen Kuppelsaal in Merchweiler begrüßen zu dürfen. Vom persönlichen Länderportrait bis zum unglaublichen Abenteuer, unsere Referenten bringen ihre Erlebnisse in anspruchsvoll produzierten, mit Musik untermalten und live kommentierten Reportagen für Sie hautnah auf die Großbildleinwand.

Wir und unsere Referenten freuen uns sehr, wenn Sie uns weiterhin die Treue halten und ab Oktober 2023 wieder mit dabei sind, wenn es heißt: Licht aus, Beamer an! Sichern Sie sich jetzt schon ihre Tickets für das photoMission-Programm 2023/24:

 

Sonntag, 28. Januar 2024, 17:00 Uhr

Die Azoren Archipel im Atlantik – mit Thomas & Lukas Reinhardt

Veranstaltungsort: Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler, Rathausstraße 1, 66589 Merchweiler

Zwischen Europa und Amerika, im riesengroßen Atlantik versteckt sich ein kleines Naturparadies. Es ist ein einzigartiger Archipel, neun weit verstreute Blumentöpfe im Ozean: die Azoren. Thomas und Lukas Reinhardt haben die bezaubernden Inseln in den letzten Jahren mehrmals bereist.

   

Die kleinen Fleckchen Erde gehören zu Portugal, sind vulkanischen Ursprungs und entstanden vor rund acht bis zehn Millionen Jahren. Anfänglich lebensfeindliche Lavaberge haben sich über die Jahrtausende zu blühenden Landschaften entwickelt. Wir laden Sie ein: Tanzen sie auf dem Vulkan, erklimmen sie den größten Berg Portugals, den Pico auf der gleichnamigen Insel mit sagenhafte 2351 Metern Höhe. Steigen sie hinab ins Innere der Erde, zu magischen Höhlen und Grotten. Fahren sie weit hinaus aufs blaue Meer und beobachten sie Wale und Delfine in ihrer natürlichen Umgebung. Erkunden sie schwindelerregende Steilküsten, faszinierende Vulkankessel und Kraterseen. Auf den Azoren kann man sie hautnah erleben, die Kräfte der Natur und ihrer Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft.  Und was wären die Azoren ohne ihre bezaubernden Städte, allen voran Angro do Herismo auf Terceira, von der Unesco als Weltkulturerbe klassifiziert, und Horta auf Faial mit seinem Seglerhafen und der schönsten Kneipe im Atlantik, dem legendären Café Peter Sport.

   

Die neun Azoreninseln sind in drei geografische Regionen geteilt. Die Inseln Santa Maria und São Miguel bilden die östliche Gruppe, Terceira, Graciosa, São Jorge, Pico und Faial die Zentralgruppe, Flores und Corvo die westliche Gruppe des Archipels. Zusammen mit Madeira, den Kanaren und den Kap Verdischen Inseln repräsentieren die Azoren das Gebiet von Makaronesien, die sogenannten Inseln des Glücks. Der Archipel ist geprägt durch ein ganzjährig ausgeglichenes Klima ohne große Temperaturschwankungen. Auf den nährstoffreichen Lavaböden hat sich eine üppige, vielfältige Flora gebildet. Die Inseln, nach denen auch das berühmte „Azorenhoch“ benannt ist, gleichen natürlichen Gewächshäusern. Hier findet man rund 1300 Pflanzenarten, davon sind etwa 850 Farn- und Blütenpflanzen. Die neun Inseln haben viele Gemeinsamkeiten und doch ist jede eine fantastische Welt für sich. Ein Fest für Naturliebhaber – einzigartig, spannend, faszinierend.

   

Die live kommentierte Multivisionsshow wird begleitet von spannender Musik: Originalstücke von den Azoren, Klassisches (Mozart, Grieg), Jazziges (Jan Garbarek, Terje Rypdal) und populäre Klassiker wie The Doors und Fleetwood Mac. Ein Hoch auf die Azoren!

Karten erhalten Sie im Vorverkauf zum Preis von 14,- Euro (erm. 12,- Euro) beim Kulturamt  der Gemeinde Merchweiler unter kulturamt@merchweiler.de oder bei ticket regional↵

 

 

Sonntag, 18. Februar 2024, 17:00 Uhr

Indonesien Inselwelten – mit Steffen Hoppe

Veranstaltungsort: Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler, Rathausstraße 1, 66589 Merchweiler

Beginnen wir in Kalimantan, Borneo: Dämmerlicht, Äste knacken, Stämme schwanken; sachte bewegt sich ein Orang Utan von Baum zu Baum. Im Tanjung Puting Nationalpark ergeben sich beste Chancen die Tiere zu entdecken. Auf einem Hausboot, dringen wir zu Nasenaffen, Makaken und Krokodilen vor.

   

Java: Blaue Flammen tauchen die Kraterlandschaft am Gunung Ijen in gespenstiges Licht. Silbern leuchten die Rauch-und Nebelschwaden am Bromo im Schein des Vollmonds. Die Feuerberge Javas, einfach magisch!

   

Auf Bali lebt die hinduistische Religion und Tradition des Inselreichs fort. Die Insel der Götter begeistert mit großartigen Tempeln zwischen dem schäumenden Ozean und filigranen Reisterrassen.

   

Im Hochland von Sulawesi leben die Toraja nach uralten Überlieferungen. Im Mittelpunkt stehen aufwendige Begräbniszeremonien inmitten archaischer Landschaften.

   

Regungslos im Schatten liegend verbringen Komodowarane die meiste Zeit des Tages. Nur ein Weibchen gräbt in den kühlen Morgenstunden ein Erdloch zur Eiablage. Danach Hitze, Stille, doch aufgepasst: Wir werden beobachtet!

 

Abschließend besuchen wir die Molukken, die Gewürzinseln, seit jeher durch Handel mit der Außenwelt verbunden.

   

All die Inselwelten eint das Motto des indonesischen Staatswappens:
Einheit in der Vielfalt.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf zum Preis von 14,- Euro (erm. 12,- Euro) beim Kulturamt  der Gemeinde Merchweiler unter kulturamt@merchweiler.de oder bei ticket regional↵

 

 

Sonntag, 10. März 2024, 17:00 Uhr

Deutschlands letzte Wildnis Die Rückkehr der Natur? – mit Sven Meurs

Veranstaltungsort: Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler, Rathausstraße 1, 66589 Merchweiler

Zu Hause ist es am Schönsten – behauptet Natur- und Umweltfotograf Sven Meurs und porträtiert mit Begeisterung unsere heimische Tierwelt in ihren letzten wilden Lebensräumen.

   

Wie war es früher? Wie ist es heute? Und wie sieht unsere Zukunft aus? Mit diesen drei Fragen im Gepäck reist er auf der Suche nach Antworten fünf Jahre lang kreuz und quer durch Deutschland.

   

Von den Sandstränden der Nord- und Ostsee bis zu den alpinen Räumen im äußersten Süden Deutschlands; von der Bergbaufolgelandschaft im Osten, bis in die weite, westliche Landschaft des Niederrheins sucht und beobachtet er Wölfe, Eisvögel und Kegelrobben und erlebt, dass deren Lebensräume immer kleiner werden und immer häufiger vom Menschen beeinflusst sind.

   

Was es alles zwischen Alpenrand und Ostseestrand zu entdecken gibt und wie es um unsere Wildnis steht, zeigt Sven Meurs in seiner humorvollen und bildgewaltigen Live-Reportage.

   

Kommen sie mit auf eine Reise, die vor der eigenen Haustüre beginnt und lassen sie sich von der Schönheit, Einzigartigkeit und Fragilität unserer Natur in ihren Bann ziehen.

 

Karten erhalten Sie im Vorverkauf zum Preis von 14,- Euro (erm. 12,- Euro) beim Kulturamt  der Gemeinde Merchweiler unter kulturamt@merchweiler.de oder bei ticket regional↵

 

 

Informationen und Kartenvorverkauf:

Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen und den Eintrittspreisen finden Sie ebenfalls auf unserer Partner-Webseite: www.photomission.de.

Karten für die Live-Reportagen sind im Vorverkauf beim Kulturamt Merchweiler, Telefonnummer 06825/955220, oder online bei www.ticket-regional.de/natur-im-fokus und telefonisch per Ticket-Regional-Hotline 0651/9790777 erhältlich.

                               

 

 

 

 

Veranstaltungsorte und Veranstalter:

Alle Live-Reportagen finden im Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler, Rathausstraße 1, 66589 Merchweiler statt. Unser PHOTON-Festival findet im Kulturforum Illipse, Burgweg 4, 66557 Illingen/Saar statt.

 

Veranstalter aller Live-Reportagen ist „natur im fokuswww.naturimfokus.com in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Merchweiler, bzw. in Kooperation mit dem Kulturamt Illingen. Bei Fragen rund um die Veranstaltungen schreiben Sie uns sehr gerne eine Email an info@naturimfokus.com.

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in 2023/24!

Mit vorfreudigen Grüßen

Daniel Spohn, Christian Mütterthies, Ulrike Sutter (natur im fokus) und Markus Kipp (Kulturamt Gemeinde Merchweiler).

 

 

Was macht die photoMission so besonders?

  • 25 Jahre High-End Vorträge

  • Tiefe & persönliche Einblicke in atemberaubende Länder, Kulturen & Naturlebensräume

  • Profi-Referenten „zum Anfassen“

  • Faszinierende Live-Reportagen aus aller Welt

  • Präsentiert auf Großbildleinwand (bis 8m Diag.) mit brillanter 20.000 Lumen Bildprojektion

  • Grandiose Atmosphäre im schönsten Saal des Saarlandes

 

 

Vergangene Veranstaltungen der laufenden Saison:

Sonntag, 22. Oktober 2023, 17:00 Uhr

LONG WAY HOME – Im Sattel durch Amerika – mit Günter Wamser & Sonja Endlweber

Veranstaltungsort: Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler, Rathausstraße 1, 66589 Merchweiler

Die Abenteuerreiter Günter Wamser und Sonja Endlweber präsentieren im atmosphärischen Großen Kuppelsaal in Wemmetsweiler ihre mitreißende Live-Reportage „LONG WAY HOME – Im Sattel durch Amerika“.

Durch Wüsten und Berge quer durch den Wilden Westen Amerikas – und das im Pferdesattel. Was nach einer verrückten Idee klingt, ist für Günter Wamser und Sonja Endlweber die Verwirklichung eines Traumes.
Es begann mit der Idee, ihre vier besten Freunde von Amerika nach Deutschland zu holen. 15 Jahre lang waren die Abenteuerreiter mit ihren vier Mustangs in Nordamerika unterwegs gewesen. Es war Zeit, nach Hause zu reiten. Die Reise führte sie mit ihren Mustangs und Hündin Charlie über 5.000 km quer durch den amerikanischen Westen.

   

Mit zwei Reit- und Packpferden haben sie alles dabei, was sie brauchen. Auf legendären Weiterwanderwegen – dem Pacific Crest Trail und dem Arizona Trail, und auf unbekannten Pfaden durchquert das Team atemberaubende Berge, endlose Wälder und karge Wüsten.

Sie treffen auf Trail-Magic und Trail-Angels und sind beglückt von Begegnungen mit wilden Tieren. Hautnah erleben sie Naturwunder, wie den Grand Canyon, aber auch Naturgewalten, wie Waldbrände, Windbruch und Wassermangel. Mal sind sie dreckig und die Knochen tun ihnen weh, dann wieder unendlich glücklich, dankbar und demütig. Motiviert von der Neugier auf das Unbekannte, sind ihre Tage oft anstrengend und mühsam, aber eines sind sie nie: langweilig.

Am Ende dieser Reise erfüllen sich die Abenteuerreiter ihren größten Wunsch: über den Atlantik geht es zurück nach Europa – mit an Bord ihre besten Freunde: Charlie, und die vier Mustangs.

Sonja Endlweber und Günter Wamser erzählen mit viel Humor und Selbstironie von ihrem intensiven, einfachen Leben im Sattel. Sie gewähren sehr persönliche Einblicke in die Höhen und Tiefen eines Lebens am Trail, in dem alles auf das Wesentliche reduziert ist. Es ist eine Live-Reportage über die Liebe zu den Pferden, zum Reisen und zur Natur, der neben Pferde- und Hundefreunden auch alle Reisefans und Naturliebhaber anspricht und dazu anstiftet, ausgetretene Wege zu verlassen, und spielerisch neue Pfade zu finden.

   

Günter Wamser durchquerte bereits in einer 20-jährigen Reise den gesamten amerikanischen Kontinent, von Argentinien bis Alaska, zu Pferd. Als Sonja Endlweber in einem Artikel von dem Abenteuerreiter erfuhr, hatte sie nur noch einen Gedanken im Kopf: Da will ich mit. Ein Impuls, der ihr Leben verändern sollte. Kurz darauf kündigte sie Wohnung und Job, um Wamser zu begleiten. Seit 15 Jahren schwingen die beiden sich nun gemeinsam in den Sattel, um mit ihren Pferden die Welt zu entdecken.

 

   

Karten erhalten Sie im Vorverkauf zum Preis von 14,- Euro (erm. 12,- Euro) beim Kulturamt  der Gemeinde Merchweiler unter kulturamt@merchweiler.de oder bei ticket regional↵

 

 

Sonntag, 26. November 2023, 17:00 Uhr

Cuba Trilogie 20 Jahre Rückblick – mit Bruno Maul

Veranstaltungsort: Großen Kuppelsaal des Rathauses Wemmetsweiler, Rathausstraße 1, 66589 Merchweiler

In drei Teilen nimmt sich dieser Langzeitbericht den verschiedenen Facetten einer faszinierenden Insel an. 2002 hat Bruno Maul Kuba zum ersten Mal bereist und, obwohl ihm damals gleich in der ersten Nacht sein ganzes Hab und Gut gestohlen wurde, haben ihn die Insel und deren Bewohner nicht mehr losgelassen. Von der ersten, völlig naiven Fahrradtour durch den sozialistischen Inselstaat über eine Tournee mit einer kubanischen Heavy-Metal-Band durch Kuba bis hin zur fundierten Reportage-Reise für seine Vorträge und den Bildband – all diese Erlebnisse und Erfahrungen lässt Bruno Maul in seine neue Live-Reportage einfließen.

   

Im ersten Teil geht es um seinen persönlichen Einstieg in das Land. Die erste unbedarfte Reise, die erste Recherche über die aktuelle Musikszene Kubas und die Suche nach Musikern in den Hinterhöfen Havannas – und welche wunderbaren Früchte diese Suche schließlich tragen sollte… Vom scheppernden Klang selbstgebauter Gitarrenverstärker bis zur klaren und herzerweichenden Akustik des kubanischen Son: Kuba in all seiner musikalischen Pracht!

   

Im zweiten Teil erzählt der Reisefotograf über seine Begegnungen mit den Menschen auf dieser letzten Bastion des Sozialismus. Und vor allem darüber, was aus der kubanischen Revolution – die nach offizieller Erzählung bis heute andauert – geworden ist. Eine Gesellschaft mit revolutionärem Gedankengut im Schatten von 60 Jahren US-Embargo. Revolutionsromantik und staatliche Restriktion Andersdenkender. Invasion in der Schweinebucht und Kubakrise. Mangelwirtschaft und kubanisches Improvisationstalent. Und sein Fazit: Auch Kuba ist nicht schwarz-weiß zu sehen. Es gibt nicht hier die Guten und dort die Bösen. Diese wunderbare Insel lebt von ihrer Vielfalt und dem stetig pulsierenden Rhythmus ihrer Bewohner!

   

Der dritte Teil der Reportage widmet sich dem, was viele von uns als Bild dieser Insel im Kopf tragen – dem touristischen Kuba. Die Reise geht vom morbiden Charme Havannas mit seinen alten, amerikanischen Oldtimern ins Tabakanbaugebiet von Viñales, entlang der weißen Strände in das Traum-Kolonialstädtchen Trinidad und über die Berge der Sierra Maestra in die zweit größte Stadt des Landes, nach Santiago de Cuba. Den Abschluss des Vortrages bildet das kleine Kakao-Städtchen Baracoa mit seinen wunderschönen, kristallklaren Flüssen, die hier in den rauen, nordatlantischen Ozean münden.

   

Nach all den Jahren Kuba-Reisen wünscht Bruno Maul der Insel und ihren Bewohnern die richtigen Freunde zur richtigen Zeit – und dass die Welt diese Insel endlich frei ihren eigenen Weg ziehen lässt: a lo Cubano!

Karten erhalten Sie im Vorverkauf zum Preis von 14,- Euro (erm. 12,- Euro) beim Kulturamt  der Gemeinde Merchweiler unter kulturamt@merchweiler.de oder bei ticket regional

 

 

 

Schau dir gerne auch direkt unser Angebot an eigenen Live-Reportagen (HDAV) unter folgenden Links an: